SV Blau-Weiß Wellerode e.V.

Berichte 2015

Gürtelprüfung inkl. Weihnachtsfeier
2015

Am Samstag, den 19.12., fand unsere diesjährige Weihnachtsfeier,
umrahmt von Gürtelprüfungen und verschiedener Darbietungen statt.
Nach einem kurzen Aufwärmtraining hieß es für einige Vereinsmitglieder
Nerven bewahren bei der Abnahme ihrer Prüfungsaufgaben.
Alle Prüfungsanwärter haben bestanden: Andreas Schubert (gelb/7.Kyu),
Phillipp Lußem (gelb/7.Kyu), Julius Ebert (gelb-orange/6.Kyu), Justine
Bante (orange/5.Kyu), Luke Lohs (orange/5.Kyu) Felicia Schachtschneider
(grün/3.Kyu).
-Gratulation!-
Nach einer Kaffeepause kam der Vorstand zu Wort und begrüßte alle
Familien offiziell. Nach der Ehrung der Bestplatzierten der vereinsinternen
Rangliste (Luke Lohs, Felicia Schachtschneider und Selina Schwarz)
konnten die Gäste eine Vorführung der Judoka unter Schwarzlicht
bestaunen. Das war eine gelungene, tolle Überraschung, die das Publikum
mit viel Beifall honorierte. Für die Kinder gab es ein kleines Geschenk.
Abends, wurde vor der Halle vom Thüringerrennsteiggrill, Bratwurst
gegrillt, sodass auch für die Verpflegung gesorgt war.
Wir danken allen Kuchen- und Salatspenden und wünschen allen Judoka
und ihren Familien frohe Festtage und ein hoffentlich genauso
erfolgreiches 2016!

---------------------------------------------------------------
Super Jahresabschluss für Luke und Selina!

Am 3. Adventwochenende fand in Nordhausen (Thüringen) das 22. Weihnachtsturnier statt.
Luke in der U10 startend, zeigte wieder mal eine überzeugende Leistung. Im Halbfinale siegte er
souverän mit Ippon durch Haltegriff. Auch im Finale zeigte Luke keine Schwäche und brachte seinen
Gegner nach wenigen Sekunden mit einer kleinen Wertung in die Bodenlagen. Luke konnte ihn am
Boden in einen Haltegriff bringen, kurz darauf gab sein Gegner durch Abschlagen auf. Somit
erkämpfte er sich seine letzte Goldmedaille in der U10, nächstes Jahr muss Luke in der U12 ran.
Selina in der U18 bis 48kg startend, wollte ihren Trainer zum Jahresabschluss auch nicht mehr
stressen und brachte ihre Kämpfe immer vorzeitig zu Ende. Nachdem sie ihre Gegnerin mit Sumigaeshi
zu Boden brachte, gewann sie nach wenigen Augenblicken das Halbfinale durch Haltegriff. Im
Finale, zum staunen ihres Trainers, setzte sie einen wunderschönen Uchi-mata an und warf ihre
Kontrahentin chancenlos auf die Matte. Selina hat sich somit die Goldmedaille erkämpft.
Euer Trainer wünscht euch, allen Judoka und Eltern ein schönes Weihnachtsfest und einen guten
Rutsch ins neue Jahr.

----------------------------------------------------------

1 mal Gold und 3 mal Silber in Baunatal


Am Tag vor Nikolaus starteten 4 Judoka beim alljährlichen Adventturnier in Baunatal.

Als erstes musste Luke Lohs in der U10 ran, seine Vorkämpfe konnte er alle souverän gewinnen. Das Finale, indem er eigentlich überlegen war, verlor er leider durch eine Unachtsamkeit im Boden. Gold verloren, aber Silber gewonnen. Julien Bante startete in der U 12. Seine Vorkämpfe gewann auch er allesamt vorzeitig. Im Finale musste er sich seinem Gegner geschlagen geben und erkämpfte sich die Silbermedaille. Mit Felica Schachtschneider und Justine Bante hatten wir in der U15 zwei Eisen  im Feuer, leider kämpften beide in derselben Gewichtsklasse. In ihren Vorrundenkämpfen waren sie nicht zu besiegen und so trafen sie im Finale aufeinander. Wie das immer so ist wenn Vereinskamaraden zusammen kämpfen und der Trainer ausnahmsweise ganz still an der Matte steht, kommt es auf Glück und Tagesform an. An diesem Tag hat sich Felicia durchgesetzt und den Kampf gewonnen. Gold für Felicia und Silber für Justine. Euer Trainer ist auf euch alle vier stolz. Macht weiter so.

----------------------------------------------------------
Erfolgreiches Judo-Wochenende in Frankfurt

Am Samstag den 07.11. fuhren Selina Schwarz, Felicia Schachtschneider und Luke Lohs mit ihren Eltern und ihrem Trainer nach Frankfurt um sich beim 1. Internationalen Adlercup mit Judoka aus dem gesamten Bundesgebiet, Holland, Tschechien, Luxemburg und der Schweiz zu messen. An diesem Samstag erkämpften sich Felicia den 5. Platz und Luke den 7. Platz. Beide haben eine gute Leistung gezeigt. Selina startet noch nicht. Nach dem Wettkampf fuhren wir erstmal zum Einchecken ins Hotel. Um für Sonntag Energie aufzutanken sind wir dann zum Italiener. Nach einer geruhsamen Nacht im Hotelbett und einem stärkendem Frühstück, ging es dann wieder in die Halle. Felicia und Luke beide noch motivierter als am Samstag, zeigten wieder eine super Leistung und beide konnten sich am Ende des Kampftages über den 3. Platz und Bronze freuen. Selina stieg am Sonntag auch ins Wettkampf geschehen ein, auch sie zeigte schöne Kämpfe und setzte mit ihrem 1. Platz und der Goldmedaille den Glanzpunkt des Wochenendes.  Nach der Siegerehrung gab es dann wieder das obligatorische Fotoshooting  und dann ging es wieder nach Hause. Es war ein schönes, lustiges und erfolgreiches Wochenende.

----------------------------------------------------------------------------
Judo-Damen erfolgreich!

 

Bei den Hessischen Sichtungsturnieren der U15 und U18 zeigten unsere Judo-Damen eine starke Leistung.

Felicia Schachtschneider erkämpfte sich in der U15 bis 40 Kg die Silbermedaille. Justine Bante konnte sich in derselben Alters und Gewichtsklasse die Bronzemedaille sichern.

Selina Schwarz in der U18 bis 48 Kg kämpfend konnte sich am Ende des Tages über die Silbermedaille freuen.

Da dem Erfolg immer Training vorausgeht, findet ihr auf www.judo-wellerode-lohfelden.de , die Trainingszeiten in den Sommerferien.

-------------------------------------------------------------------
Welleröder Judoka glänzen in Kaufungen

Beim 13. Kunigunden-Turnier in Kaufungen zeigten die Welleröder Judoka eine glänzende Leistung. In der U10 und U12 hatten wir mit Luke Lohs, Katharina Hesse, Florian Noster, Tjark Dörrbecker und Julius Ebert 5 Judoka am Start. Luke und Katharina beendeten alle ihre Kämpfer nach wenigen Sekunden mit Ippon und haben sich verdient die Goldmedaille gesichert. Florian kämpfte sich bis ins Finale vor. Das Finale ging leider durch eine Unachtsamkeit von ihm mit Yuko verloren, Florian hat nicht Gold verloren sondern Silber gewonnen. Julius erkämpfte sich in seiner Gewichtsklasse einen guten 3. Platz. Tjark unser Jüngster, zeigte bei seinem ersten Turnier eine super Leistung und erkämpfte sich seine erste Bronzemedaille im Judo.

In der U14 gingen Justine Bante und Alexa Kohlstädt auf die Matte.

Beide in derselben Gewichtsklasse startend, kämpften sich mit vorzeitigen Siegen bis ins Finale vor. Das Finale zwischen Justine und Alexa war wie es unter Vereinskameraden üblich sehr ausgeglichen. Beide fingen sich erstmal zwei Strafen ein, dann ging Alexa mit einer kleinen Wertung in Führung. Justine konnte Alexa im Boden dann in eine Bodenhalte zwingen und das Finale für sich entscheiden.

Justine hat sich somit die Goldmedaille gesichert, Alexa bei ihrem ersten Turnier die Silbermedaille.

Mit 3 mal Gold, 2 mal Silber und 2 mal Bronze konnten unsere Judoka mit dem kleinsten Aufgebot von 10 Mannschaften, sich den 3. Platz in der Mannschaftswertung erkämpfen und holten wieder einen Pokal für unsere Vitrine.

Euer Trainer ist mächtig Stolz auf euch, macht weiter so.
----------------------------------------------------------

Platz 5 für Felicia bei der
Hessischen Einzelmeisterschaft!

Feli zeigte in ihrer neuen Alters- und Gewichtsklasse bei den
Hessischen Einzelmeisterschaften der U15 in Wächtersbach eine gute
Leistung. Als Jüngste in ihrem Pool machte sie es ihren 2 Jahre
älteren und erfahreneren Gegnerinnen nicht leicht. Nach schweren
und harten Kämpfen verpasste sie die bronze Medaille nur knapp.
Die nächste Chance sich unter den ersten Dreien zu platzieren, hat
Feli am 13.06.2015 beim Welleröder Söhrecup, zu dem wir alle
Interessierten in die Sporthalle nach Wellerode einladen. Beim
Welleröder Söhrecup, den der SV Blau-Weiß Wellerode e.V. jährlich
ausrichtet, kommen Judokas aus Hessen und NRW. Für das leibliche
Wohl, mit selbstgemachten Kuchen, Salaten, Bockwurst und
Getränken ist gesorgt.       

-----------------------------------------------------------

Blau-Weiß Judoka erkämpfe sich             
  3 Bezirksmeister  und 2 Vizemeister Titel

Am 21.03. fanden in Wolfsanger die Bezirksmeisterschaften der U10/U12/U15 und U18 statt.

In der U10 ging  Luke Lohs auf die Matte. Luke, erkämpfte sich mit vorzeitigen und klaren Ipponsiegen souverän den Bezirksmeistertitel. Julien Bante zeigte in der U12 eine sehr gute Leistung und musste sich nur im Finale geschlagen geben, ein stark erkämpfter 2. Platz.

Mit Justine Bante und Felicia Schachtschneider hatten wir in der U15 zwei heiße Eisen im Feuer. In derselben Gewichtsklasse -40 Kg  startend, trafen die zwei Vereinskameraden dann im Finale auf einander. Nach einem spannendem Kampf konnte Justine Feli in den Boden zwingen und dort 20 Sekunden festhalten. Justine Bezirksmeister Feli Vize, super Leistung.

In der U18 erkämpfte sich Selina Schwarz in der Gewichtsklasse bis 48 Kg nach schweren Kämpfen den Bezirksmeistertitel.

3 Bezirksmeister und 2 Vizemeister bei 5 Kämpfern, eine tolle Leistung euer Trainer ist mächtig stolz auf euch.

Impressionen findet ihr auf www.judo-wellerode-lohfelden.de.

-----------------------------

Starke Leistung unserer Judoka in Datteln!

 

Beim Einladungsturnier des Dattelner JC 1958 am 15.03. gingen für den SV Blau-Weiß Wellerode e.V. Selina Schwarz in der U18 und Jaqueline Bante, Mareike Nödler, Eric Sohns, Thorsten Fasshauer und Boyd Eurlings bei den Senioren auf die Matte.

Selina musste wieder in einer höheren Gewichtsklasse starten. Sie machte ihre Sache aber sehr gut und hielt gegen ihre 4 kg schwereren Gegnerinnen stark dagegen. Am Ende des Tages konnte sie sich über eine Bronzemedaille freuen.

Nach einem Jahr Kampfpause, ging Jaqueline mal wieder auf die Matte und zeigte dass sie nichts verlernt hat. Sie gewann alle ihre Kämpfe vorzeitig und sicherte sich in ihrer Gewichtsklasse den ersten Platz.

Mit Ippon siegend zog auch Mareike ins Finale ein. Ihrer Gegnerin, einer Bundesligakämpferin, machte Mareike das Leben schwer. Mareike konnte den Kampf bis eine Sekunde vor Schluss offen gestalten, musste sich aber dann durch einen Yuko geschlagen geben. Ein stark erkämpfter 2. Platz.

Boyd, unser Fremdstarter aus den Niederlanden, zeigte auch an diesem Tag wieder seine Klasse und ließ seinen Gegnern nicht den Hauch einer Chance. Er gewann in gewohnter Art seine Kämpfe mit Ippon und sicherte sich den ersten Platz.

Eric steigert sich von Turnier zu Turnier. Gegen seine Gegner allesamt Braun- und Schwarzgurte konnte Eric gut mithalten und schlug sich wacker. Er kämpfte sich ins kleine Finale und besiegte seinen Gegner durch einen Haltegriff und sicherte sich Platz 3.

Auch Thorsten, der sein erstes Judoturnier bestritt, zeigte eine tolle Leistung und das man auch im höheren Alter im Judo noch Wettkämpfe erfolgreich bestreiten kann. Am Ende des Turniers konnte Thorsten sich über einen 3. Platz freuen.

Um den Erfolg zu feiern und nicht mit leerem Magen heimfahren zu müssen, kehrten wir noch in ein Restaurant in Datteln ein und ließen das Turnier bei Essen und Trinken noch einmal Revue passieren.

Ein schöner Wettkampf-Sonntag!


-----------------------------------------------------------
Super Erfolg beim Petersberger
Rauschenberg-Turnier für Felicia und Selina!

 

Beim Petersberger Rauschenberg-Turnier konnten Felicia und Selina wieder mit sehr guten Leistungen glänzen.

Am Samstag gingen  Felicia Schachtschneider in der U15 und Selina Schwarz in der U18 auf die Matte. Feli durch eine Verletzung mit etwas Trainingsrückstand musste als erstes ran, sie konnte trotzdem ihre Vorkämpfe vorzeitig mit Ippon gewinnen. Im Halbfinale verlor sie leider gegen die spätere Goldmedaillen Gewinnerin, sichert sich aber damit die Bronzemedaille. Für Feli war es das erste Turnier in der U15, sie war die jüngste und leichteste in der Gewichtsklasse bis 40 Kg. Selina die eigentlich bis 48 Kg eingewogen war musste in ihrem 2 Turnier in der U18 in der Gewichtsklasse bis 52 Kg Kämpfen da bis 48 Kg keine Gegnerinnen da waren. Leicht geschockt gegen 4 Kg schwerere Gegnerinnen zu kämpfen, ging sie doch hoch motiviert auf die Matte. Das Halbfinale konnte Selina nach nur wenigen Sekunden durch einen schönen Uchi-Mata (innerer Schenkelwurf) für sich entscheiden. Im Finale musste sie gegen eine Kämpferin antreten die fast einen Kopf größer war als sie, aber das war für Selina auch kein großes Problem, sie setzte einen schönen Soto-maki-komi (Außendrehwurf) an und beendete auch diesen Kampf Vorzeitig und erkämpfte sich somit die Goldmedaille. Diese zwei Kämpfe kann man sich auf www.Judo-Wellerode-Lohfelden.de anschauen. Eine super Leistung von euch zweien, euer Trainer ist mächtig stolz auf euch, macht weiter so.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Mareike, Eric in Petersberg erfolgreich!

 

Am Sonntag starteten beim Petersberger Rauschenberg-Turnier bei den Senioren Mareike Nödler und Eric Sohns

Eric kämpfte in der Gewichtsklasse +100 Kg, er verkaufte sich gegen die Liga Kämpfer aus Arolsen und Witzenhausen teuer und konnte sich am Ende über eine Bronzemedaille freuen. Mareike startete in der am stärksten besetzten Gewichtklasse bis 57 Kg. Ihre Vorkämpfe beendete Mareike allesamt Vorzeitig mit Ippon. Im Halbfinale zeigte Mareike einen wunderschönen Sumi-gaeshi (Ecken –Wurf) der eigentlich mit Ippon hätte bewertet werden müssen, sie bekam nur einen Wazari, aber wie heißt es immer so schön der Kampfrichter hat immer Recht, sich aber nicht aus der Ruhe bringen lassend hebelte Mareike ihre Gegnerin im Boden ab. Im Finale gegen die amtierende Süd-West-Deutsche Meisterin konnte Mareike bis zur Hälfte der Kampfzeit sehr gut mithalten, musste sich aber dann im Boden durch einen Haltegriff geschlagen geben und hat somit eine stark erkämpfte Silbermedaille gewonnen. Mareike kämpft für uns am 21.03 in den Niederlanden, wir wünschen ihr bei diesem Turnier viel Erfolg.

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Unsere Niederländischen Freunde stark in Petersberg!

 

Mit Elena Horstman, Lino Vliex, Wesley Aelmans, Boyd Eurlings und Jules de Wit starteten auch fünf Judoka aus dem befreundeten Verein NSJV Fudoshin für uns in Petersberg.

Elena hatte bis 70 Kg keine Gegnerin und gewann daher ihre Goldmedaille in der Gewichtklasse Kampflos, um nicht umsonst angereist zu sein startete sie dann in der Gewichtsklasse +78 Kg. Ihren Gegnerinnen die mit einem Kampfgewicht von 115 Kg, 45 Kg schwere waren als sie machte es Elena nicht leicht im ersten Kampf musste sie sich nach gutem Kampf geschlagen geben, im zweiten Kampf gegen die Siegerin der Gewichtsklasse überzeugte sie durch einen flexiblen Kampfstiel, sie konnte ihre Gegnerin mit Yuko werfen und im Boden 20 Sekunden halten. Lino und Wesley konnten ihre Vorkämpfe in der Gewichtklasse bis 66 Kg allesamt vorzeitig gewinnen und trafen im Finale dann auf einander, nach einem offenem Schlagabtausch konnte Wesley Lino mit Ippon zu Boden bringen. In der Gewichtklasse bis 66 gab es somit einen Doppelsieg. Bis 60 Kg ging Boyd Eurlings auf die Matte. Boyd gewann alle seine Kämpfe souverän vorzeitig mit tiefen Seoi-nage (Schulterwurf) und sicherte sich verdient die Goldmedaille. Jules kämpfte sich bis 90 kg mit vorzeitigen Siegen bis ins Halbfinale vor, dort musste er sich leider seinem Gegner geschlagen geben, den Einzug ins Finale leider verpasst aber Bronze gewonnen. Für das Turnier am 21.03. in den Niederlanden wünschen wir euch viel Erfolg. 

  ----------------------------------------------------  

Achtungserfolg beim Internationalen Turnier in Jena!

 

Am 25.01.2015 fand in Jena der 20. Internationale Sparkassenpokal der mit 400 Judoka aus dem europäischen Ausland und dem gesamten deutschen Bundesgebiet bestückt war statt. Mit Selina Schwarz schickte auch der SV Blau-Weiß Wellerode e.V.  eine Kämpferin nach Jena. In ihrem ersten Turnier in der U18, in der sehr stark besetzten Gewichtsklasse bis 48 Kg zeigte Selina eine sehr gute Leistung. In ihrem ersten Kampf war sie etwas übermotiviert und lief ihrer Gegnerin genau in den Wurf. Danach steigerte sie sich und bezwang ihre nächste Gegnerin, einen braun Gurt, mit einer schönen Gegendreh-Technik nach wenigen Sekunden. Im Kampf um Platz fünf machte Selina es ihrer Gegnerin sehr schwer, im Boden konnte ihre Gegnerin sie aber durch eine kleine Unachtsamkeit ihrerseits in eine Bodenhalte zwingen, aus der sich Selina leider nicht mehr befreien konnte. Selina erkämpfte sich einen starken 7. Platz. Mit diesem Erfolg und der Erfahrung das auch die U18 Mädels zu knacken sind, drücken wir dir für die Hessischen Meisterschaft in Usingen die Daumen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Winterwanderung 2015

 

Am 17.01. fand unsere alljährliche Winterwanderung statt. Entgegen der Wochenvoraussage war das Wetter zwar nicht besonders winterlich, aber wenigstens trocken. Vom Brand aus ging es auch in diesem Jahr, wunschgemäß, Richtung Dörnhagen. Nach einer Pause an der Warpelhütte und einem kurzem Zwischenstopp an der Forsthütte, erreichten alle durstig und hungrig das Ziel: Die Fuldabrücker Landbrauerei.

Hier ließen wir den Tag bei gutbürgerlicher Küche gemütlich ausklingen. Wir hoffen es auch dieses Mal allen Beteiligten Spaß gemacht.

 

Selina Schwarz


 


31094 5
31094 Besucher Aktuallisiert um 16:20 Uhr am 20.04.2018