SV Blau-Weiß Wellerode e.V.

Aktuelles


 http://www.judobund.de/fileadmin/_horusdam/3459-Button_Hessen.png

Welleröder Judoka erfolgreich beim 20. Rauschenbergturnier in Petersberg

Vom 16. bis 17. Februar fand in Petersberg das Rauschenbergturnier mit 340 Teilnehmern aus vierzig Vereinen statt.
Am Samstag starteten Julius Ebert, Casimir Braunisch und Muriel Braunisch.

In der U16 startete Julius gegen sehr starke Judoka. Er kämpfte sich souverän bis ins kleine Finale vor, verlor dann aber leider den Kampf um Platz 3.

Casimir startete in der U13 in der größten Gruppe. Wie Julius kämpfte er sich bis zum kleinen Finale vor. Leider verlor er den Kampf um Platz 3.

Muriel kämpfte in der U13 gegen durchweg ältere Judoka. Im kleinen Finale konnte sie ihre Gegnerin durch einen Wurf mit anschließender Halte besiegen und bekam dafür die Bronzemedaille. Im Kampf um Platz 2 musste sie sich leider geschlagen geben.

Am Sonntag starteten Jakob Langhuth, Lasse Schwalm, Mikail Yilmaz und Muriel Braunisch in der U11.

Jakob kämpfte sich souverän bis ins Finale vor. Im Kampf um den ersten Platz konnte er sich dann leider nicht durchsetzen. Jakob wurde mit einer tollen Silbermedaille belohnt.

Lasse war diesmal etwas aufgeregt, was ihm seine Gegner anmerkten und sich zunutze machten. Dennoch wurde seine mutige Leistung durch eine Bronzemedaille belohnt.

Mikail startete als Jüngster unserer Judoka und hatte starke Gegner. Aber auch er ging beherzt auf die Matte und wurde mit einer Bronzemedaille belohnt.

Muriel kämpfte sich auch heute am zweiten Tag bis ins kleine Finale vor. Den Kampf um Platz 2 verlor sie leider. Auch sie wurde mit einer Bronzemedaille belohnt.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Judoka, die diesmal ohne Trainer auf die Matte gingen. In Belgien bei den IZEGEM Open in zwei Wochen ist er wieder mit dabei und kann wie gewohnt seine Judoka motivieren und coachen.




----------------------------------------------------------
Der Countdown für die Izegem-Open in Belgien läuft!

Am Freitag den 28.02.2019 startet der Judoverein aus Wellerode mit 7 Judoka zu den Izegem-Open nach Belgien, um ihre Platzierungen vom letzten Jahr zu verteidigen oder erste Erfahrungen beim Auslandsturnier zu machen.Für Bünjamin und Mikail Yilmaz ist es das erste Turnier im Ausland, sie werden sich bestimmt mutig ihren Gegnern stellen. Muriel Braunisch, Casimir Braunisch, Jakob Langhuth, Lasse Schwalm und Julius Ebert sind schon auslandserprobt. Sie haben sich letztes Jahr auf Turnieren in Belgien, Liechtenstein und den Niederlanden behauptet und wertvolle Erfahrungen gesammelt. Wir wünschen unseren Judoka viel Erfolg und vor allem viel Spaß.Ich möchte mich schon im Vorfeld bei den Eltern bedanken, die es ihren Kindern ermöglichen, durch Organisation und Begleitung, solch schöne Judoerfahrungen sammeln zu können. Ohne engagierte Eltern würde ich meinen Judoka solche Aktionen nicht bieten können. Mein Erfolg als Trainer ist der Erfolg der Judoka.


 

----------------------------------------
Selbstverteidigung und Selbstbehauptung!

Jeder kann in eine Situation kommen, in der er angepöbelt, gemobbt oder angegriffen wird.

Ich möchten euch zeigen, wie man sich diesen Situationen entziehen kann oder wie man sich solchen Situationen stellt.

Der Slogan „Angriff ist die beste Verteidigung“ stimmt nur bedingt.

Ich möchten euch zeigen, wie ihr euch als gesetzestreuer Bürger gegen Angriffe wehren könnt.

Es geht nicht darum zu kämpfen, es geht darum zu wissen, dass ich mich wehren kann.

Ich lerne euch nicht zu prügeln, ich lerne euch, euch zu verteidigen.

Das Wissen, ich kann mich wehren und verteidigen, gibt Selbstbewusstsein und durch dieses Selbstbewusstsein werdet ihr fast alle eure Dispute verbal beenden können.

Der Kampf ist die schlechteste Lösung, manchmal ist er aber unausweichlich. Dann zu wissen, dass man nicht das Opfer ist, sondern der ist, der den Disput zu seinen Gunsten beendet, stärkt nicht nur das Ego, sondern schützt euch vor neuen Angriffen.

Da ich Techniken zeige, die gefährlich für die Angreifer sein können, biete ich den Kurs nur für Erwachsene ab 18 Jahren an.

Für Mitglieder des SV Blau-Weiß Wellerode e.V. ist der Kurs im Monatsbeitrag enthalten. Für Nichtmitglieder liegt der Beitrag bei 10 Euro im Monat.

Wer Interesse hat, sein Selbstbewusstsein zu stärken oder kein Opfer mehr sein will, meldet sich unter bruecknermarco@gmx.net oder über den Kontakt auf unserer Homepage www.judo-wellerode-lohfelden.de

 

Treffen werden wir uns am 22.02.2019 um 19:00 Uhr in der Mehrzweckhall in Wellerode. Der SV-Kurs findet dann jeden Freitag von 19:00 – 20:30 statt.

Mitbringen sollt ihr Interesse und gute Laune.

Bei Interesse können im Rahmen des Kurses auch Gürtelprüfungen nach Regeln des Deutschen Judo Bundes abgelegt werden.

Ein sicheres und selbstbewusstes Auftreten schreckt 99% eurer möglichen Angreifer ab.

Ich freue mich darauf, euch ein wenig Sicherheit vermitteln zu können.



 

 



 

38567 1
38567 Besucher Aktuallisiert um 20:35 Uhr am 19.02.2019