SV Blau-Weiß Wellerode e.V.

Aktuelles


 http://www.judobund.de/fileadmin/_horusdam/3459-Button_Hessen.png

Judoka erfolgreich in Liechtenstein



Am letzten Juniwochenende fuhren die Judoka vom S.V. Blau-Weiss Wellerode nach Vaduz in Liechtenstein.

Die Judoka wurden von ihren Eltern und dem Trainer begleitet. Am Freitag nach der Zeugnisausgabe fuhren alle Richtung Süden. Wir übernachteten in Ruggel im Vereinsheim der Liechtensteiner Judoka zusammen mit Judoka aus Niedersachsen und Tschechien. Bevor wir im Massenlager oder im Zelt zu Bett gingen, saßen wir bei einem gemütlichen Grillabend zusammen.

Am Samstag nach einem kleinen Frühstück ging es für unsere Judoka auf die Matte. Vom Vorjahr kannten wir uns schon aus. Die Halle und einige Freunde erkannten wir sofort wieder. Aufgeregt waren alle. Besonders Werner, der nach 18 Jahren erstmals wieder auf die Matte ging. Wie schon berichtet war unser Besuch dort sehr erfolgreich. Unsere Judoka Jakob Langhuth und Casimir Braunisch sicherten sich die Goldmedaille und dürfen sich nun Liechtensteiner Meister nennen. Für Muriel Braunisch und Werner Schröder gab es jeweils eine Bronzemedaille, für Julius Ebert sogar zwei, da er in zwei Altersklassen angetreten ist.

Am Ende des Wettkampftages holten sich unser Judoka noch Autogramme von David Büchel und Raphael Schwendinger, zwei sehr erfolgreiche Judoka aus Liechtenstein.

 

Als Belohnung für unsere Kämpfer gingen wir auch dieses Jahr wieder nach Triesen zu Pizzeria Il Salento. Dort gibt es riesige Pizzen. Darauf haben sich alle schon gefreut!

Nach dem leckeren Essen mussten wir uns alle noch etwas bewegen und beschlossen daher, den Rat von David Büchel zu befolgen und den tollen Badesee Grossabünt in Liechtenstein zu besuchen. Künstlich angelegte Steinklippen oberhalb vom Rhein forderten zu gewagten Sprüngen heraus. Nach dem Tag in der Halle war das Wasser sehr erfrischend. Die Kulisse filmreif. Wieder in Vereinsheim ließen wir den Abend gemeinsam mit den anderen Übernachtungsgästen und dem Judoclub Ruggell ausklingen.

Nach einer kurzen Nacht und einem kleinen Frühstück fuhren wir noch einmal in Liechtenstein hoch auf die Berge. Vom Aussichtsturm Gaflei aus genossen wir die Sicht über das Rheintal mit den Bergen im Rücken. Nach einem Kaffee für die Großen und einem Eis für die Kinder ging es dann leider schon wieder auf den Heimweg.

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr, gerne besuchen wir unsere alten und neuen Freunde in Liechtenstein.





---------------------------------------------------------------

 

 

2 Goldmedaillen und 4 Bronzemedaillen für Welleröder Judoka in Liechtenstein!



Marco, Muriel, Werner, Jakob, Julius und Casimir

Am 29.06.2019 fanden in Vaduz die offenen Liechtensteiner Meisterschaften mit Judoka aus Liechtenstein, Tschechien, Österreich, Lettland, Schweiz und Deutschland statt.

Mit Muriel Braunisch, Jakob Langhuth, Casimir Braunisch, Julius Ebert und Werner Schröder schickte auch der Welleröder Judoverein Judoka auf die Matte.


 

Jakob musste als erstes auf die Matte, seinen Halbfinalkampf konnte Jakob nach wenigen Sekunden mit Ippon beenden. Auch seinem Finalgegner ließ Jakob keine Chance und sicherte sich nach wenigen Sekunden seinen Titel als Liechtensteiner Meister und durfte sich über eine Goldmedaille freuen.


 

Muriel erkämpfte sich in schönen aber zähen Kämpfen eine internationale Bronzemedaille. Sie musste in ihrer Gewichtsklasse auch gegen Jungen kämpfen und ließ sich dadurch leider etwas verunsichern. Am Ende konnte sie sich über den 3. Platz freuen.


 

Casimir startete in einem sehr starken und ausgeglichenen Teilnehmerfeld, er ließ in seinen Kämpfen nichts anbrennen. Seinen Halbfinalkampf gegen einen höher graduierten Judoka konnte er vorzeitig mit Haltegriff beenden. Zur Hälfte der Kampfzeit im Finale ging Casimir mit Wazari in Führung und verteidigte den Vorsprung bis zum Ende. Er erkämpfte sich den Titel als Liechtensteiner Meister und wurde mit einer Goldmedaille belohnt.


 

Julius Ebert ging gleich in 2 Altersklassen (U15 und U18) an den Start. Er erkämpfte sich in beiden Altersklassen jeweils den 3. Platz und freute sich über zwei starke Bronzemedaillen.

 

Werner, der sich trotz 18 jähriger Wettkampfpause und „leichtem“ Trainingsrückstand wieder auf die Matte traute, überzeugte mit technischem und kraftvollem Judo. Leichte konditionelle Schwächen verhinderten eine bessere Platzierung, dennoch durfte er sich über einen 3. Platz freuen.


 

Ich als euer Trainer bin auf euch alle stolz! Mit 5 Judoka 2 Titel/Goldmedaillen und 4 Bronzemedaillen zu holen ist eine starke Leistung, gerade wenn man sich mit internationalen Judoka misst.

Macht weiter so.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Training in den Sommerferien!

In den Ferien findet das Training für alle Dienstags und Freitags von
18:00 - 20:00 Uhr statt.

43137 17
43137 Besucher Aktuallisiert um 13:55 Uhr am 16.07.2019