SV Blau-Weiß Wellerode e.V.

Berichte 2018

Welleröder Judoka zeigen starke Leistung
in Helsa!
Beim 3. Hirschberg-Cup in Helsa am 15.09.2018 zeigten unsere
Judoka erneut, dass sie kämpferisch eine Klasse für sich sind.
In der U9 stellten sich Bünyamin Yilmaz, Mikael Yilmaz, Anton
Piel, Finn Schwarz und Emily Schwarz ihren starken Gegnern aus
ganz Nordhessen.
Bei seinem ersten Turnier überraschte Bünyamin die Gegner und
erkämpfte sich somit seine erste Goldmedaille.
Sein Bruder Mikael, für den es ebenfalls das erste Turnier war,
zeigte super Kämpfe und konnte sich am Ende über Bronze freuen.
Anton, auch ein Neuling auf der Wettkampfmatte, konnte nur im
Finale gestoppt werden und gewann Silber.
Dann war Finn an der Reihe. Mit drei vorzeitigen Siegen wetzte er
die Scharte von den hessischen Meisterschaften aus und konnte
über Gold jubeln.
Emily, angespornt durch die Goldmedaille ihres Bruders, machte
es ihm gleich und gewann alle Kämpfe ebenfalls vorzeitig. Die
Goldmedaille war die verdiente Belohnung.
In der U11 gingen Lasse Schwalm und Muriel Braunisch auf die
Matte.
Lasse, der etwas Pech mit der Gewichtsklasseneinteilung hatte,
zeigte gegen seine mehrere Kilos schwereren Kontrahenten eine
starke kämpferische Leistung und gewann die Bronzemedaille.
Auch Muriel stellte sich schwereren Gegnerinnen, ließ sich aber
nicht die Butter vom Brot nehmen, siegte vorzeitig und sicherte
sich somit die Goldmedaille.
Muriel ließ es sich nicht nehmen, zusammen mit Julius Ebert auch
in der U13 anzutreten. Muriel zeigte in der ungewohnten
Altersklasse gegen ältere und schwerere Gegnerinnen eine Top
Leistung und erkämpfte sich dort noch die Bronzemedaille.
Julius überzeugte mit guter Technik und gewann alle seine Kämpfe
vorzeitig mit Ippon. Er schloss den Tag mit Gold ab.
Zu aller Überraschung konnten wir in der Mannschaftswertung
mit nur 8 Judoka den 2. Platz belegen und gewannen einen
schönen Pokal für unsere Vitrine.
Ich danke Julius für das Coaching und die fürsorgliche Betreuung
unserer Judoka, da ich als Kampfrichter auf der Matte stand.
Ihr habt mich wieder Stolz gemacht. Denkt aber daran, nach dem
Wettkampf ist vor dem Wettkampf.

---------------------------------------------------------------
Welleröder Judoka in Liechtenstein

Am Freitag den 23.05.2018, pünktlich zum Ferienbeginn, starteten unsere Judoka mit ihren Eltern und dem Trainer zur offenen Liechtensteiner Meisterschaft in Vaduz.

Nach einer kurzweiligen Fahrt kamen wir gegen 17.30 Uhr im schönen Liechtenstein an. Nach dem Einchecken und der Zimmerbesichtigung gingen wir zum Essen. Gegen 21:00 Uhr wollten unsere Judoka auf ihre Zimmer, die Eltern und der Trainer plauderten noch ein wenig, gingen dann aber auch zeitnah ins Bett. Am nächsten Morgen wurde ausgiebig gefrühstückt. Anschließend ging es in die Halle. Es war ein schöner und mit 3 Vizemeistern und 3 Bronzemedaillen-Gewinnern ein erfolgreicher Wettkampftag. Zur Belohnung und Stärkung gingen wir zu MC Donalds. Wir hatten nach dem Wettkampf noch Zeit, über Triesenberg hoch nach Malbun (1650m) zu fahren. Dort konnten sich die Kleinen auf einem schönen Abenteuerspielplatz vergnügen, die Großen genossen das schöne und sonnige Wetter und bekamen sogar noch den Almauftrieb mit. Am Abend aßen wir riesen Pizza in Triesen. Allen hat es geschmeckt. Dann sahen wir beim Public Viewing den Sieg der Deutschen Mannschaft sowie neben bei dem Alpenglühen und ließen den Tag Revue passieren.

Am Sonntag nach dem gemeinsamen Frühstück ging es leider schon wieder nach Hause.

Unser zweites Auslandsturnier war nicht nur sportlich, sondern auch kulturell ein voller Erfolg!

Der Trainer dankt allen Eltern und dem Vorstand, die den Judoka die Möglichkeit geben, an dem Turnier im Ausland teilzunehmen. Ein besonderer Dank geht an Alexandra Braunisch für die perfekte Organisation des Auslandtrips.

---------------------------------------------------------------------------
3 Welleröder Judoka Vizemeister bei offener Liechtensteiner Meisterschaft.

Am 24.06.2018 fanden im Fürstentum Liechtenstein die 6. offenen Liechtensteiner Meisterschaften, mit Judoka aus der Schweiz, Österreich, Tschechien, Deutschland und natürlich Liechtenstein statt. Der SV Blau-Weiß Wellerode e.V. ging mit 7 Judoka an den Start. Den Anfang machten unsere U11 Kämpfer Muriel Braunisch, Lasse Schwalm, Alexander Fischer und Jakob Langhuth.

Muriel, in Topform, gewann ihre Vorkämpfe souverän vorzeitig mit Ippon und musste sich nur im Finale der amtierenden und neuen Meisterin geschlagen geben und wurde Vizemeisterin. Lasse, für den es erst das zweite Turnier war, kämpfte sich ebenfalls mit vorzeitigen Siegen bis ins Finale vor, ging dort mit Wazarie in Führung und musste sich nur am Ende geschlagen geben. Lasse hat sich den Vizemeistertitel erkämpft. Alexander und Jakob konnten das Finale leider nicht erreichen, erkämpften sich aber mit schönen Kämpfen die Bronzemedaille.

In der U13 erkämpfte sich Carolin Ebert mit einem starken Auftritt die Bronzemedaille.

Julius Ebert zeigte wieder eine gute Leistung und erkämpfte sich in der U15 den Vizemeistertitel.

Henner Schwalm wurde konkurrenzlos in der Gewichtsklasse bis 73 kg bei den Senioren Liechtensteiner Meister.

Mit 3 Vizemeistern und 3 Bronzemedaillen-Gewinnern war es erneut eine super Leistung von unseren Welleröder Judoka bei einer internationalen Meisterschaft.

Die nächste internationale Herausforderung für unsere Judoka findet im November in Frankfurt statt. Das nächste Turnier, der 13. Söhrecup, wird am 18.08.2018 in Wellerode ausgekämpft.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------

2 mal Bronze bei den Hessischen U11

Am 02.06.2018 fanden in Wächtersbach die hessischen Einzelmeisterschaften der U11 für die weibliche und männliche Jugend statt. Für den Blau-Weiß Wellerode e.V. gingen Muriel Braunisch, Emily Schwarz, Finn Schwarz und Lasse Schwalm auf die Matte.

Muriel zeigte eine Super Leistung, ihre fünf Vorkämpfe konnte sie souverän Vorzeitig mit Ippon gewinnen. Im Halbfinale verlor sie unglücklich gegen die spätere Hessenmeisterin. Sie erkämpfte sich damit ihre erste Bronze Medaille bei einer hessischen Meisterschaft. Emily bei ihrem ersten Turnier in ihrer Judolaufbahn zeigtesich überraschend stark und erkämpfte gleich bei ihrer ersten Meisterschaft eine Bronze Medaille. Finn und Lasse für die es auch das erste Turnier kämpften auch Super, konnten sich aber nicht in die Finals vorkämpfen. Insgesamt war es von allen eine Topleistung. Euer Trainer ist mächtig Stolz auf euch. Wir wünschen Muriel und Lasse für die Liechtensteiner Meisterschaften in 3 Wochen viel Glück und Erfolg.


-------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

5. Judolehrgang in Wellerode

Vom 10.05. - 13.05.2018 fand zum 5. Mal unser Judolehrgang in Wellerode statt. Mit knapp 40 Judoka aus Helsa und Wellerode sowie einigen Gast-Judoka von Rot-Weiß Kassel konnte wieder ein spannender und erfolgreicher Lehrgang abgehalten werden.

Begonnen hat er am Donnerstag mit dem Aufbauen der Matten und ersten Trainingseinheiten sowie einer Randorieinheit am Ende.

Zum Abschluss des Tages wurde gegrillt. Nach dem Essen spielten die Judoka noch einige Runden Volleyball bis zur Bettruhe.

Am Freitag früh gingen die Kleinen mit Trainer Jens aus Helsa zum Laufen auf den Sportplatz. Die Großen liefen mit Henner ca. 6 Kilometer zum Brand und zurück. Nach dem Frühstück hieß es mit kleinen Pausen wieder „Judo“.

Zum Abendessen gab es für die ausgehungerten Judoka Pizza und anschließend wie immer Volleyball.

Der Samstag begann erneut mit Laufen und Frühstück.Nach kurzem Aufwärmen nahm Trainer Marco die ersten Prüfungen ab.

Es waren 5 Prüflinge aus Kassel, 6 Prüflinge aus Helsa und (mit Mikail Yilmaz weiß-gelb, Emily und Finn Schwarz gelb, Ayleen Schallner, Muriel Braunisch, Carolin Ebert, Jakob Langhuth und Henner Schwalm orange sowie Luke Lohs grün) 9 Judoka aus Wellerode.

Alle Prüfungen wurden mit guten bis sehr guten Leistungen bestanden.

Es war ein schöner und erfolgreicher Lehrgang.

Ich danke allen Helfern und Kuchenbäckern die zum Gelingen des Lehrgangs beigetragen haben. Mein besonderer Dank geht an Andrea Schallner und Alexandra Braunisch die sich um die Organisation, Bewirtung und die weiblichen Judoka gekümmert haben.
----------------------------------------------------------------------------------

Auszeichnung für sportliches Engagement –
Ehrenamtspreis der Raiffeisenbank eG Baunatal für SV
Blau-Weiß Wellerode e.V.
Der SV Blau-Weiß Wellerode e.V gewinnt den 2. Platz beim Ehrenamtspreis
der Raiffeisen Bank eG Baunatal. Besonders hervorzuheben ist die Jugendarbeit
und wird im Rahmen von „Sterne des Sports“ geehrt.
Der Preis ist mit 2000 € dotiert und wird in die Jugendarbeit investiert.
Unteranderem konnte damit erstmalig die erfolgreiche Teilnahme am
Internationalen Jugendjudoturnier in Izegem (Belgien) realisiert werden.
Des Weiteren wird damit unser alljährlicher Judolehrgang vom 10.05. bis
12.05.18 in Wellerode sowie Material finanziert.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Raiffeisen Bank Baunatal für die
Unterstützung!
Hier an der Stelle noch mal der Aufruf an alle Judo Interessierten: Schaut
einfach mal bei unseren unverbindlichen Schnuppertraining vorbei. Die
Trainingszeiten sind dem Gemeindeblättchen zu entnehmen.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Blau-Weiß Judoka erfolgreich in Belgien.

Am 23.02.2018 nach Beendigung ihrer schulischen Pflichten fuhren unsere Judoka Muriel Braunisch, Carolin Ebert, Jakob Langhuth, Casimir Braunisch und Julius Ebert in Begleitung ihrer Eltern nach Izegem in Belgien. Nach einer längeren Fahrt checkten wir gegen 17:30 Uhr im Hotel ein. Anschließend suchten wir uns ein gemütliches Lokal und speisten dort lecker. Um 22:00 Uhr war Nachtruhe angesagt, unsere Auslandsreisenden mussten ja am nächsten Tag fit sein.

Nach einem kurzen Frühstück ging es am nächsten Tag in die Judohalle. Zuerst ging es zur Waage, wie immer die erste Hürde bei einem Judoturnier. Es waren aber alle 5 mit ihrem Gewicht zufrieden. Gekämpft wurde auf 4 Matten und es nahmen mehr als 400 Judoka aus BEL, BLR, NED, CYP, FRA, GBR, GER, POL teil.

Da es für alle das erste Internationale Turnier im Ausland war, waren sie alle sehr nervös. Muriel, Jakob und Carolin zeigten eine starke Leistung und machten es ihren Gegnern nicht leicht. Am Ende erkämpften sich die drei jeweils den dritten Platz. Casimir und Julius starteten so richtig durch. Sie gewannen ihre Vorkämpfe allesamt vorzeitig mit Ippon, auch das Halbfinale war kein Problem für die beiden. Nur im Finale mussten sie sich geschlagen geben und haben sich damit den 2. Platz redlich verdient.

Nach dem Turnier ging es erst mal wieder ins Hotel sich kurz frisch machen, um dann Izegem unsicher zumachen. Nach einem Einkaufsbummel ging es wieder zum Essen, wir mussten die belgische Küche ein letztes Mal genießen. Am Abend saßen wir dann noch in geselliger Runde zusammen und resümierten über die Kämpfe.

Am Sonntag nach dem Frühstück machten wir noch einen kleinen Abstecher nach Oostende ans Meer, dann ging es wieder in Richtung Heimat.

Es war ein schönes und sehr erfolgreiches Wochenende. Wir freuen uns schon auf unseren nächsten Auslandstrip vom 22.06.2018 – 24.06.2018 nach Liechtenstein.

---------------------------------------------------------------------
Hessischer Judoverband ehrt unseren Trainer mit 2. Dan!
Am 05.01.2018 wurde unserem Trainer Marco Brückner auf der
Ehrenratssitzung der 2. Dan für seine Verdienste im Judosport Hessen
verliehen.
Das sich unser Trainer diese Auszeichnung mehr als verdient hat zeigt
sich aus seinem Lebenslauf im Judosport.
Marco feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Judo-Jubiläum.
Seit 22 Jahren trainiert Marco mit Leib und Seele beim Verein Blau
Weiß Wellerode und sitzt seit 12 Jahren auch dem Vorstand bei.
Aber nicht nur als Trainer zeigt Marco seine volle Hingabe zum
Judosport.
Seit sieben Jahren ist er auch als Kampfrichter aktiv und seit sechs
Jahren darf er sich auch Prüfer des hessischen Judoverbandes
nennen.
Dieses Engagement zahlt sich nun durch diese besondere Verleihung
aus.
Die Ehrung wurde im Rahmen unserer Jahreshauptversammlung von
unserem 1. Vorsitzenden Burkhard Nödler am 19.01 2018
durchgeführt.
Wir alle vom Verein Blau Weiß Wellerode sind stolz darauf Marco
Brückner unseren Trainer nennen zu dürfen.
Wir gratulieren unserem Trainer und wünschen ihm auf seinem Weg
im Judosport weiterhin viel Erfolg.
34272 34
34272 Besucher Aktuallisiert um 13:26 Uhr am 23.09.2018